www.anju.de   Norwegen 2oo1  Gästebuch
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  fazit
-
-

Hirtshals
Flensburg
Hamburg
Hannover

665km

in Dänemark
gleich fängt's an zu regnen... 49k
 

27.Juni

6:30 Ankunft in Hirtshals/Dänemark. Die Nacht war nicht gerade toll - nur 2 Stunden Schlaf auf diesen blöden Pullmannsesseln können einen nach so einer Tour schon zu schaffen machen, aber die Nordseeküste mit ihren weichen Dünen lockt ja.

Ich darf als erster raus, weil mein Tiger einen besonderen Platz fast direkt am Ausgang vor einem Drahtverhau (ein Käfig?) erhielt. Nachdem auch Thomas 10min später endlich vom Schiff kommt, geht's weiter Richtung Dünen zum Relaxen.

Aber es kommt alles anders - zuerst mal Berufsverkehr auf einer Autobahn, die bis zum Horizont schnurgerade verläuft - deprimierend nach 3 Wochen fast autofreien kurvenreichen Strassen. Und dann fängt es an zu regnen - Regen ist untertrieben - die Nordsee wird scheinbar über uns hinweggespült - das ist das mieseste Wetter, was wir bisher hatten. Wer weiss wie lange das so bleibt; schenken wir uns also unseren geplanten Abstecher in die Dünen und fahren direkt nach Hause.

Mit zuwenig Schlaf sind dann doch einige Kaffeepausen inkl. eiserner Traubenzuckerreserven notwendig. Irgendwo in der Mitte von Dänemark hört es tatsächlich mal auf zu schütten und wir treffen nochmal die Bayern, die ebenfalls ihren geplanten Nordseerelaxtag gecancelt haben. Ich hoffe, Ihr seid gut bis nach Hamburg gekommen.

Bei Flensburg - genauer Kruså - besorge ich mir noch in dem mir seit meiner Marinezeit bekannten Supermarkt ein paar Dosenöffner (die sind echt klasse und gibt's in Deutschland nicht) und dänischen Yoghurt. Auch für den obligatorischen Aufkleber reicht das Geld noch. Weiter nach Deutschland - erste Pinkelpause - Ekel! Solch versifften Klos haben wir in Skandinavien nie gesehen, wir sind halt wieder in Deutschland. Höhe Rendsburg holt uns die Nordsee vom Himmel wieder ein und es giesst aus Eimern- - besser Fässern. Weil natürlich die Autos langsam fahren, ist's auch nichts mehr mit dem Fahrtwind, der den Regen normalerweise etwas weghält. Meine Lederhandschuhe kann ich unter einer entnervt angefahrenen Brücke auswringen.

Beim nächsten Tankstop trennen wir uns, da jeder seine eigenen Trockenpausen benötigt und ich eventuell bei Verwandten übernachten will, sollte das Wetter nicht besser werden.

Irgendwo bei Thieshope - hinterm Elbtunnel hat es etwas aufgeklart - muss ich schliesslich meine Schuhe wechseln - beim letzten Tankstop war ich etwas luschig mit den Stulpen umgegangen und das Wasser steht im rechten Stiefel.

Bis Hannover bleibts wohl trocken und der Tiger wird entsprechend getrieben, aber diese Heimfahrt werde ich sicherlich nicht zum Urlaub dazuzählen - das war einfach nur Mist.

325 km in Deutschland plus so ca. 340km Dänemark (ich habs nicht mehr aufgeschrieben) macht nochmal ca. 650km. So dass die Tour alles in allem an die 6000km lang war.

-
-
Text/Bilder © 2oo1 - Andreas Just