Insekten sind die erfolgreichste Gruppe im Tierreich, ob als Einzelgänger oder komplette Völker - kaum eine Tiergruppe versteht sich so gut darauf zu überleben und die hintersten Ecken dieser Welt zu bevölkern.




FLIEGE

  Das rechte Bild zeigt eine Fliege im Morgentau - der rote Ball im Hintergrund ist die aufgehende Sonne (falls es jemand nicht bemerkt haben sollte ...). Frühmorgens ist die beste Zeit um auf 'Insektenjagd' zu gehen. Träge wie sie sind, ist es leicht sich bis auf wenige Zentimeter oder Millimeter zu nähern.












WANZE

 
Mir gefällt besonders die Farbkombination dieses Insekts. Ich weiss zwar nicht um was für eine Art es sich hierbei handelt (und habe sie auch leider bisher nicht wieder gesehen), aber auch die häufigeren Feuerwanzen oder Schildwanzen brauchen sich farblich nicht zu verstecken.



SCHRECKE ... GRILLE ...?

 
Das Fragezeichen zeigt es - ich weiss nicht hunderprozentig um was fuer eine Art es sich handelt. Die langen Hinterbeine könnten auf eine Heuschrecke deuten, aber der Saugrüssel sieht eher nach etwas 'gefährlicheren' aus. Eventuell weiss es ja jemand genau und schickt mir eine Mail.












WASSERLAEUFER

 
Wasserläufer gehören ebenfalls zu den Wanzen und sind räuberisch lebende Insekten, die sich von auf die Wasseroberfläche gefallenen Insekten ernähren. Erwachsene Tiere können gut fliegen und besiedeln so nahezu jedes Gewässer.



ZIKADE

 
Ein Blutzikade auf einer Distel. Der Name kommt von der Färbung dieser Art - nicht etwa weil es sich um einen Minivampir handelt. Obwohl - aus der Sicht einer Pflanze sind es wohl doch Vampire - sie ernähren sich von Pflanzensäften, die sie mit Ihren Saugrüssel aus dem Gewebe holen.










LIBELLE (JUNGFERNART)

 
Dieses Bild entstand auch einem Morgen, hier habe ich jedoch ein bischen mit dem Tau nachgeholfen. Die Libellen scheinen Frühaufsteher zu sein - während Mücken und Käfer noch taubenetzt in den Büschen hängen sind diese Jäger schon unterwegs und entsprechend schwer zu erwischen.




SCHMETTERLING

  60k
Die farbenprächtigsten Insekten sind wohl die Schmetterlinge. Ob unscheinbare wie Nachtfalter oder extrem auffällige wie subtropische Arten - sie gibt es in allen erdenklichen Farbkombinationen. Mit ihrem langen Rüssel saugen sie Nektar aus den Blüten ihrer jeweiligen Nahrungspflanzen. Aber was zerschmettern eigentlich diese Linge ?












NOCH EIN SCHMETTERLING

 
Dies könnte ein Distelfalter sein - sicher bin ich mir hierbei aber nicht. Distelfalter sind exzellente Langstreckenflieger und nahezu auf der gesamten Welt (mit Ausnahme von Südamerika) verbreitet. Ihre Heimat sind normalweise die Tropen und Subtropen - bei Nahrungsmangel in diesen Gebieten legen sie weite Strecken zu neuen Plätzen zurueck.





Zu guter letzt ein bischen SEX ...

 
... das treibt den Seitenzugriffszähler hoch;-). Das Lotterbett eines Blattkäferpärchens, die es am hellichten Tage in aller Öffentlichkeit und auch noch vor meiner Kamera treiben. Aber irgendwoher müssen die Massen der Blattkäfer ja kommen ...



Vorherige Seite Zurück zur Startseite Nächste Sseite

Text/Bilder/Design © 1997 Andreas Just