UsefullStuff

Fellbefestigung auf Sitzbank

Ich habe mich überzeugen lassen: Ein Fell gehört bei einem artgerecht bewegten Reisemotorrad einfach auf die Sitzbank. Man hat ein Kopfkissen fürs Zelt, eine warme Unterlage für kalte Lagerfeuerabende, sitzt angenehmer und wärmer auf dem Motorrad und es sieht irgendwie cool aus ;-)

Ich habe mir also ein passendes Fell besorgt - ist mein drittes - die beiden anderen (ein dunkelbraunes und ein graues) sind so kuschelig, dass sie jetzt auf dem Sofa liegen. Das Fell sollte übrigens medizinisch gegerbt sein, dann sind weniger/keine Schadstoffe drinnen.

montiertes Fell
Montiertes Fell
Fensterleder und Klettband
Fensterleder und Klettband
Nun hat der Tiger eine zweigeteilte Sitzbank und ist darüberhinaus auch noch am vorderen Ende nach oben gebogen. Ohne Anpassung liegt da so ein flaches Fell nur mit massig Knitterfalten und Beulen drauf. Sieht echt nicht schön aus. Eine Nähmaschine ist vorhanden, kürzen muss ich das Fell sowieso, dann kann man die abgeschnitten Stücke ja zum Auffüllen der Lücken nutzen. Das ging recht einfach, wenn man einmal den Dreh raus hat.

Meine Befürchtung, dass man die Nähte von aussen sehen kann, waren unbegründet. Wenn man auf die Fellstrukturrichtung achtet und beim Nähen die Fellhaare etwas aus dem Weg drückt, klappt das vollkommen unsichtbar. Ein paar eingenähte Haare habe ich mit einer Gabel unter dem Faden wieder rausgezogen.
Da die Naht dann doch relativ dick wird und ich nicht sicher bin, ob das auf Dauer hält, wurden noch Streifen von einem Fensterleder mit Textilkleber draufgeklebt.

Das Fell passt nun optimal, aber wie festmachen? Einfach Gurte drüber...nee - das ist eine Fummelei und bei Regen auch nur langsam wieder abzumachen, ausserdem müsste ich da so 2-3 Stück nehmen, damit es nicht flattert. Haken ans Fell nähen und an der Sitzbankkante einhaken? Hey! das soll auch als Kopfkissen dienen, ist sicherlich toll irgendwas hartes im Ohr zu haben. Schliesslich bin ich bei einem Klettverschluss gelandet (davon habe ich eh noch 80m - 100m vom Hersteller waren mal billiger, als die 5m aus dem Baumarkt, die ich damals brauchte ;-):

Verschraubung und vordere Lasche
Verschraubung und vordere Lasche
Laschen mit Gummigurt
Laschen mit Gummigurt
Die naheliegendste Lösung: Einfach die Klettverschlüsse aussen an die Sitzbank kleben, aber das ist unumkehrbar und sieht dann ohne Fell auch doof aus. Rausklappbar wäre hingegen prima und ist mit einem alten Gurtband auch schnell gemacht (auf den Fotos habe ich die bewusst bläulich gefärbt - sind natürlich schwarz). Das Band wird von innen an den Sitz geschraubt (rote Pfeile) und geklebt (Kleben alleine hielt exakt so lange, bis ich das erste mal dran zog). Als Schrauben kamen kurze Kunststoffschrauben zum Einsatz, die aus irgendeiner Ausschlachtorgie stammen.

Damit die Teile beim Fell festmachen nicht immer nach unten klappen, wurden aus einem breiten Gummiband zwei Minispanngurte genäht, die über die Sitzbank laufen. Am vorderen Ende der Sitzbank noch eine kleine Lasche (grüner Pfeil), um die Vorderkante des Fells auch oben zu halten und dann nur noch die weichen Gegenstücke ans Fell nähen.

Durch die Zweiteilung der Klettverschlüsse auf beiden Seiten, kann man das Fell beim Einsatz mit Gepäckrolle auch gut vor der Rolle hochklappen. Damit es da nicht flattert, kommen um die Rolle noch zwei Gurte/Gummibänder mit Klettstückchen.

Das An- und Abmachen des Fells ist jetzt eine Sache von Sekunden und wenn das Fell nicht genutzt wird, klappt man die Laschen einfach unter die Sitzbank. Funktioniert alles wie gewünscht und hat sich auch schon bewährt.