screwing

...read it in English

800XC Probleme, Problemchen und Unschärfen

Fehler sind Mist

Die Probleme während der Pamir 2012 Tour nehme ich mal zum Anlass eine Seite nur mit Problemen, Problemchen und Unschärfen, die ich mit der 800XC hatte, aufzubauen. Soweit mir bekannt, gibt es dazu Lösungen oder Vermeidungstips.

  • Rahmenbruch
  • Lichtsicherung
  • Sturzsensor
  • Standgas
  • MAP-Sensor
  • Fangen wir mit dem WorstCase an...

    Rahmenbruch - genauer: Bruch der Federbeinumlenkhebelaufnahme

    Wie im Pamir 2012-Reisebericht geschrieben, ist mir das Motorrad unter'm Ar... äehm... Pöter zusammengekracht. Ursache war eine Materialausdehnung des unteren Befestigungpunktes für den Federbeinumlenkhebel. Nach Abwägen aller Fakten, scheint ein nicht 100% korrekt angezogener Befestigungsbolzen für die Aufnahme dafür verantwortlich zu sein. Über mehr als 15000km miese und schlechte Pisten haben wohl bei jedem Ausfedern dafür gesorgt, dass sich dieser Bolzen innerhalb der Befestigung bewegt hat. Irgendwann war dann das gedehnte und verbleibende Material zu dünn und hat in einem finalen Schlagloch ganz nachgegeben. Ich prüfe generell während so einer Tour alles mögliche an der Maschine, aber diese Ausdehung war nicht zu sehen (Bolzen und Mutter davor) oder zu spüren. Dass die Maschine immer steiler auf dem Seitenständer stand, habe ich einer sich setzenden Feder zugeschrieben.

    Position
    Position des Bolzens/der Mutter
    aufgerissen
    aufgerissen
    das gehört da rein
    das gehört da rein
    2 Unterlegscheiben zum Anschweissen
    2 Unterlegscheiben
    geschweisst
    geschweisst
    geschweisst
    geschweisst
    Rahmenriss
    Rahmenriss
    geschweisst
    geschweisst
    Radkasten geschmolzen
    Radkasten geschmolzen

    Vorsorge: 100% sicherstellen, dass der Bolzen mit 80Nm angezogen ist. Während einer Tour Maschine auf den Hauptständer stellen und sehen, ob sich dort etwas bewegt. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich eine Verstärkung dafür baue - einen Lösungsansatz ohne Schweissen habe ich skiziert, muss das aber erst noch als Modell umsetzen und in ein CAD-Programm übernehmen - beides kostet Zeit...
    In jedem Fall sollte aber für solche Touren das Federbein auf eine höhere Belastung (ich würde so 200kg ansetzen) eingestellt werden (das geht nur bei entsprechenden Dienstleistern) oder eine anderes Federbein rein. Das vermeidet die Anschläge des Federbeins an den Endpunkten und ist NICHT durch Verstellen der Federvorspannung oder der Dämpfung erreichbar.

    Es wurden 2 (leider unterschiedlich gross, weil nichts anderes zu finden war) Unterlegscheiben rechts und links verschweisst, die Mutter und die Rahmenrisse ebenfalls mit einer Schweissnaht gesichert.



    - nach oben -


     
    Nach dem WorstCase nun etwas Simples...

    Lichtsicherung

    Einige werden es kennen: Man steht in der Botanik und irgendwas Elektrisches will nicht mehr. Da so eine Motorradbatterie nun nicht gerade die Reserven einer LKW-Batterie hat, muss das Licht zum Testen aus. Inzwischen gibt es aber wohl kein neues Motorrad mehr, das einen Lichtschalter hat (idiotische EU- Bestimmungen) und deswegen ist das Ziehen der Lichtsicherung die naheliegendste Lösung... ABER... nicht so bei der 800XC - mit Entfernen der Lichtsicherung zieht das Starterrelais nicht mehr an und Starten ist nicht mehr möglich. Das scheint wohl auch eine mehr als praxisfremde Vorgabe der EU zu sein?

    Abhilfe: Die Steckkontakte zu den Hauptscheinwerfern vorne in der Maske ziehen. Als Luxusversion kann auch ein Schalter zum Einsatz kommen (Schaltbild demnächst hier).



    - nach oben -


     
    Das Folgende ist auch simpel, wenn man es weiss:

    Sturzsensor

    Zweimal ist bei meiner 800XC der Sturzsensor aus der Halterung gefallen. Ergebnis ist ein "Nichtmehrstartenwollen" der Maschine. Das Startrelais zieht an, aber der Anlasser dreht nicht, weil der Sturzsensor eine Liegen der Maschine signalisiert.

    Sturzsensor
    Sturzsensor
    Abhilfe: Der Sturzsensor befindet sich unter der Gepäckbrücke. Falls man eine etwas heftigere Gangart vor hat, ist es sinnvoll diesen Sensor zusätzlich zu sichern, denn es scheint, dass er sich nach und nach aus der Halterung herausarbeiten kann. Lösung mit Fotos demnächst hier.


    - nach oben -


     
    Das hier kann richtig nerven:

    FuzzyLogic-Standgas

    Auf der Pamirtour hatte ich mit einem mehr als seltsamen Standgas zu kämpfen. Mal war es da, dann wieder weg - d.h. wenn man die Kuppplung gezogen und den Gasgriff losgelassen hat, ging die Maschine aus. So etwas ist wunderbar im Stadtverkehr, aber auch nervtötend auf unasphaltierten Pisten mit Hindernissen. Eine Logik wann es da war oder wann es weg ist, gab es nicht. Fuhr man mit funktionierenden Standgas z.B. an die Zapfsäule, wars danach weg oder umgekehrt. Irgendeine Reproduzierbarkeit war nie gegegeben.

    Motor und Buchse
    Motor und Buchse
    Abhilfe: Ursache scheint die kleine Buchse an der Drosseklappeneinheit zu sein. Gegen diese Buchse arbeitet der Standgasstellmotor. Innerhalb der Buchse befindet sich ein Kugellager, welches mit der Zeit trocken läuft und somit nicht mehr genau positioniert werden kann. Man muss diese Buchse irgendwie abdichten und mit ausreichend Fett ummanteln. Einen konkreten Vorschlag dafür habe ich noch nicht. Andere schreiben, dass der Wechsel des Stellmotors alle Probleme gelöst hat - daran glaube ich eher weniger, da diese Stellmotoren in der Regel sehr zuverlässig arbeiten und schon erheblich verdreckt sein müssen, um der Elektronik falsche Positionen mitzuteilen, aber da ich das nicht mehr nachvollziehen kann, ist das reine Spekulation.


    - nach oben -


     
    und noch was Selbstfabriziertes

    MAP-Sensor

    Wenn man die Airbox abbaut, wird auch der Unterdruckschlauch zum Map-Sensor entfernt, der rechts oben an der Box montiert ist. Vergisst man diesen Schlauch beim Zusammenbau oder steckt ihn nur locker auf, lässt sich die Maschine nicht mehr korrekt starten. Man muss das Gas nach dem Zünden etwas halten und warten, bis sich der Motorlauf rund anhört. Das ist ein Notfallprogramm und man kann damit problemlos fahren, aber es sind keine korrekten Betriebsparamter.

    Unterdruckschlauch
    Unterdruckschlauch
    Abhilfe: Nicht pfuschen und den Unterdruckschlauch immer ordentlich wieder aufstecken.


    - nach oben -


     

    Triumph Tiger Klopapier
    Triumph Tiger Klopapier
    Passend für Tigertouren gibts auch Klopapier in Russland (das Rechte heisst "Triumph" auf kyrillisch) - das ist ein Mitbringsel von der letzten Tour