Nest - Ente - Ente II - Schwan - Schwan II - Rallen - Balkon - Andere - zum Vogelstart - zur Bilderstartseite

 

Vogelseiten
Nest

 

Es war im Frühling, als ich meine Blumenkästen auf dem Balkon bepflanzt habe. Nachdem alles wieder schön sauber war, wunderte ich mich über Erde, die scheinbar rausgeworfen wurde. Ich kenne das von den Amseln, die nach Insekten buddeln, aber noch nie soweit in der Ecke. Beim genaueren Inspizieren konnte man sehen, dass dort ein Nest gebaut wird. Nicht so toll, da ich ja auch mal giessen will. Also wurde erstmal vorsichtig das Nest von unten abgedichtet (Plastikfolie und ein paar Tonscherben) und gehofft, dass die beiden danach weiter machen. Die Hoffnung wurde erfüllt und liessen mich dann an der Aufzucht der Jungvögel teilhaben.

Für die, die jetzt mit Tierschutz ankommen: Die Vögel hat es nie gestört, wenn ich auf dem Balkon war, oder wenn ich fotografiert habe. Der Alte konnte zwar heftigst schimpfen, wenn ich Blumen goss. Aber sorry - soll ich das alles Vertrocknen lassen? Nun denn - es gab erfolgreich 3 neue Vögel und ein Jahr später wurde an der selben Stelle wieder ein Nest gebaut, welches aber leider von Elstern ausgeräumt wurde. Seitdem hatte ich noch keine neuen Untermieter.

 





In der tiefsten Ecke des letzten Blumenkastens wurde das Nest gebaut.
Klasse :-( und wie soll ich giessen?


 

 




Sieht doch recht wohnlich aus und scheinbar auch sehr gut vearbeitet.
Die Abdichtung ist zum Glück nicht zu sehen ;-)





Dann... eines Tages ... lagen sie da: 3 bläuliche Eier.
Ist leider unscharf, da Freihand in der engen Ecke...


 

 




Und Frau Amsel fing an zu brüten.
Das Licht ist mit einem Spiegel gemacht.





Zwei von dreien warten auf den Nachzügler.
nett, wie einer den anderen kumpelhaft umflügelt ;-)


 

 




Nun sind alle da, zwar noch blind und meist am dösen.
aber wenn's was zu fressen gibt, dann...





Inzwischen blühte auch alles auf meinem Balkon.
Das mit dem Giessen klappte also.


 

 




Tja! und das war dann der Blick ins Nest: Betteln, Fressen, betteln, fressen...
...was anderes zählte nicht.





Die Eltern haben heftigst gearbeitet.
Übrigens auch der Vater, wenn er auch nicht auf den Bildern zu sehen ist.


 

 




Und manchmal, aber nur manchmal war der Nachwuchs auch satt und müde.
...kam aber selten vor.





Das letzte Foto der Halbstarken - kurz danach waren sie weg. Einen konnte ich noch sehen, wie er im Baum gegenüber weitergefüttert wurde.


 


Das war's...fotografisch nicht gerade die Highlights, aber sollen die Bilder nun auf der Platte verstauben? Es war eine interessante Zeit und ich hoffe Jahr für Jahr dass sich mal wieder ein Pärchen einstellt.
Solange könnt ihr ja die Geschichte von Pieper, einer jungen Meise, verfolgen.
Eine nestbauende Taube habe ich aber schon verscheucht - das wird mir erfahrungsgemäss zuviel Dreck und das Gurren kann extrem nerven (wir haben hier einige Ringeltauben, die abends auf meinem Balkon ihren Feierabend verbringen :-(

 


Nest - Ente - Ente II - Schwan - Schwan II - Rallen - Balkon - Andere - zum Vogelstart - zur Bilderstartseite

Text/Bilder © 2oo3 - Andreas Just